Neues Deutschlandweites Projekt für einen zentralen Inklusionswegweiser im Internet

In Hamburg startete am Montag den 04.12 die Vorbereitung für ein nationales Inklusionsprojekt.
Der Inklusionswegweiser soll den Weg zu individueller Unterstützung zentral und umfassend aufzeigen.

BildUnter dem Planungsmotto „Gemeinsam erreichen wir mehr“ wurde der Runde Tisch zum Thema Autismus in Hamburg am 30. Oktober das erste Mal von Aaron Wahl, welcher selber Asperger Autist ist, organisiert und durchgeführt.
Bei dem ersten Treffen, zu dem viele Vertreter wichtiger Schlüsselorganisationen erschienen, kam die Idee auf, einen zentralen Wegweiser im Internet für Autismus in Hamburg zu verfassen, um Betroffenen und Angehörigen den Weg zu individuellen Möglichkeiten und deren Voraussetzungen aufzuzeigen.

Da die vorhandenen Informationslücken nicht nur Autismus betreffen und nicht nur in Hamburg bestehen, wurde diese Idee weiter gedacht und jetzt als nationales Projekt für Inklusion geplant.

Das Projekt, welches derzeit unter dem Projekttitel „Inklusionswegweiser“ nach Unterstützern sucht möchte im Internet eine zentrale, filterbare und genaue Informationswebsite für Menschen mit und ohne Behinderungen, Angehörige oder Interessierte bieten.
Dadurch könnte sich besser darauf konzentriert werden bestehende Unterstützung oder nötige Voraussetzungen zu finden und anzugehen, anstatt teilweise lange Zeit und mit ungewissem Erfolg danach suchen zu müssen.

Aaron Wahl ist der Meinung „Wenn jeder Mensch sich über alle ihn betreffenden Unterstützungsmöglichkeiten, Optionen und Potenziale zentral informieren kann, kann er für seinen individuellen Lebensweg das passendste in Angriff nehmen.“

Gerade in der heutigen digitalen Zeit wird es zunehmend wichtiger über den Tellerrand hinaus zu schauen, Grenzen zu überwinden und sich landesweit informieren zu können.
Inklusion ist eine Aufgabe der Gesellschaft, welche gemeinsam erfolgreicher verwirklicht werden kann, als wenn jeder nur für sich kämpft.

Der Inklusionswegweiser soll ein weiterer Schritt in Richtung des Zieles sein Inklusion zu leben.
Eine genauere Projektbeschreibung und die Möglichkeit zur Unterstützung finden Interessierte unter: inklusionswegweiser.de

Über:

PEM Center Hamburg – Kunst- und Kulturzentrum für emotionale Bildung e.V.
Herr Aaron Wahl
Reginenstraße 18
20539 Hamburg
Deutschland

fon ..: 00494055434099
web ..: http://www.pem-center.de
email : a.wahl@pem-center.de

Das PEM Center Hamburg ist ein gemeinnütziger Verein aus Hamburg, ein Kunst und Kulturzentrum und anerkannter Bildungsträger für emotionale Bildung, Veranstalter des Runden Tisches Autismus in Hamburg und Träger des Peer Projektes Autisten für Autisten.

2017 wurde ein zusätzlicher Förderverein gegründet, mit Aaron Wahl einem Autisten im Vorstand, als Ansprechpartner & Bereichsleiter um Inklusion durch Projekte aktiv zu fördern.

Pressekontakt:

PEM Center Hamburg – Kunst- und Kulturzentrum für emotionale Bildung e.V.
Herr Aaron Wahl
Reginenstraße 18
20539 Hamburg

fon ..: 004915111813850
web ..: http://www.pem-autismus.de
email : a.wahl@pem-center.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*